DSIGN: Inspirations 2017-2018 by Dentsply Sirona – Teil 3: Warmer Ausblick

DSIGN: Inspirations 2017-2018 by Dentsply Sirona – Teil 3: Warmer Ausblick

Bayshore Dental ist eine Praxis, in der Hightech so selbstverständlich inszeniert wurde, dass es vollkommen natürlich wirkt. Das mag an dem  ausgefeilten Designkonzept der planenden Architekten und Designer  und den vielen kreativen Ideen der Praxisgründerin Dr. Gauri Mona Patel  liegen. Hauptursächlich für die stimmige  Wirkung der Praxis ist die  Herangehensweise  von Dr. Patel. Sie hat ihre Hightech-Ausstattung zum  Taktgeber der Gestaltung bestimmt:

„Ehrlich gesagt haben wir die Gestaltung  der kompletten Praxis an den neuen Behandlungseinheiten  und unserem digitalen Workflow-Konzept orientiert. Meine voll ausgestatteten  Teneo und Intego Pro Behandlungseinheiten bilden den Mittelpunkt  meiner Praxis. Sie erfüllen meinen hohen Anspruch an Effizienz,  Ergonomie und Komfort für die Behandler und unsere Patienten, und  das soll man auch sehen. Ich möchte, dass meine Patienten Vertrauen  in unsere Arbeit haben, daher zeige und erkläre ich Ihnen auch jeden  Arbeitsschritt, den ich mache und die innovativen Geräte, mit denen wir  arbeiten.“

 

Daten und Fakten

Dr. Patel hat ihre über 325 Quadratmeter große Praxis 2013 eröffnet. Seither  behandelt sie durchschnittlich mehr als 5.000 aktive Patienten pro  Jahr. Im Augenblick stehen sechs voll ausgestattete Behandlungsräume  zur Verfügung, zwei weitere sollen 2017 dazu kommen. In einem Praxislabor  werden CEREC-Restaurationen gemacht. Die Patienten dürfen gerne  dabei zusehen, wenn ihre Restaurationen ausgeschliffen werden. Unterstützt  wird Dr. Patel derzeit von einem zweiten Behandler, zwei  Dentalhygienikern, zwei Assistenten und zwei Praxismanagern an der  Rezeption. Ein weiterer „Doctor of Dental Science“ sowie ein dritter Dentalhygieniker  sollen noch eingestellt werden.

Was die Patienten erwartet

Bayshore Dental bietet das komplette Spektrum der Zahnheilkunde von  der Prophylaxe bis zur full-mouth-Rehabilitation, dazu gehören unter anderem  Implantologie, Endodontologie, Parodontologie, Kinderzahnheilkunde,  kleinere oral- und kieferchirurgische Eingriffe, Ästhetische  Zahnheilkunde sowie die CAD/CAM-gestützte Fertigung von Zahnersatz.

Worauf sich Patienten verlassen können

Bayshore Dental ist eine Musterpraxis der führenden dentalen Technologien  – überwiegend ausgestattet mit den Innovationen von Dentsply  Sirona,  darunter zwei Teneo und vier Intego Pro Behandlungseinheiten, CEREC, die digitale Kombination aus DVT und Pan-Röntgen Orthophos  XG 3D, Schick Sensoren, Sidexis Software sowie Hand- und Winkelstücke.

Wie es aussieht

Die Praxis von Dr. Patel ist ein sehr gelungenes Beispiel für die Synthese  von Hightech und Natur, für Arbeiten und Leben. Die Zahnärztin hat ihre  Vision einer Praxis mit einladendem, beruhigendem Ambiente verwirklicht.  Moderne synthetische Materialien und Glas gehen hier eine gelungene  Verbindung mit natürlichen Objekten aus gemasertem Holz ein. Die Oberflächen  sind glatt, strahlen aber dennoch Wärme aus. Mit einer reduzierten  Farbpalette zwischen weißen und grauen Tönen wird eine Grundkolorierung  geschaffen, die ein „modernes Spa-Ambiente“ schafft. Frische lindgrüne  Farbakzente finden sich in Fensterrahmen und auf dem Logo der Praxis.  Überladene und unruhige Dekorationselemente sucht man in Bayshore  Dental vergebens.

Was ins Auge fällt

Dr. Patel setzt gezielt Kunstobjekte ein, die sie nach ihren Vorstellungen  hat herstellen lassen. „Die Kunst zu konzipieren war die schönste Aufgabe bei der Gestaltung meiner Praxis, da ich hier wirklich persönlich werden  konnte“, sagt sie. „Kunst hängt bei mir nicht aus reinen Dekorationszwecken.  Jedes Objekt erzählt eine Geschichte und hat eine Bedeutung.  Sie reflektieren Aspekte meines Lebens, die sehr wertvoll für mich sind.“  Im Eingangsbereich sind Reliefs aus quer angeordneten Birkenästen angebracht,  die in der Hängung einem jeweiligen Gegenstück zugeordnet  sind, das aus dem Gipsabdruck der Äste besteht. Das Werkensemble wurde  „First Impressions“ genannt – als Anspielung auf den ersten Eindruck,  den man von der Praxis hat und den Abdruck, den die Zahnärztin vom  Kiefer nimmt (engl. „Impression“ = Eindruck oder Abdruck). Ein weiteres  Werk ist die Skulptur aus Edelstahl, die im CAD/CAM-Verfahren hergestellt  wurde und einen überdimensional großen Strang Zahnseide darstellt. Ganz  persönlich wird es dann im Büro von Dr. Patel. Hier hängen zwei große  Reliefs der Fingerabdrücke ihrer beiden Töchter. Im CAD/CAM-Verfahren  hergestellte Sperrholzteile repräsentieren die Linien der Fingerprints.  Dr. Patel nennt diese Stücke „DNA“.

Die Philosophie von Dr. Patel

„Wenn wir von unseren Patienten erwarten, dass sie unserem hohen Behandlungsstandard  vertrauen, dann müssen wir dieses hohe Niveau auch  in allen Aspekten der Praxis zum Ausdruck bringen. Unsere Sorgfalt und  unsere Persönlichkeit bei der Gestaltung drücken sich in der ganz individuellen  Handschrift der Praxis aus und vermitteln dem Patienten, dass  wir unser Bestes geben für ihn. Vertrauen erhalten wir, wenn wir authentisch  sind. Meine Praxis ist ein Ausdruck meiner Persönlichkeit und sagt:  What you see is what you get.“



Mehr Informationen zum DSIGN-Magazin finden Sie hier.