DSIGN: Inspirations 2017-2018 by Dentsply Sirona – Teil 1: Bergeslust

DSIGN: Inspirations 2017-2018 by Dentsply Sirona – Teil 1: Bergeslust

Beim Betreten der Praxis von Zahnarzt Dr. Marcus Riedl, M.Sc. und seinen Kollegen fällt der Blick sofort auf die Birken, die als Ensemble ein Gefühl von freier Natur oder Wald vermitteln. Dieser Eindruck setzt sich beim weiteren Rundgang durch die Räumlichkeiten fort, denn das natürliche Material Holz wurde bewusst immer wiederkehrend als Designelement eingesetzt. So schaffen Wandvertäfelungen aus edlem Eichenholz eine besonders warme Atmosphäre. Der Wartebereich und der diagnostische Röntgenbereich wurden im Berghüttenlook gestaltet und machen dadurch den Aufenthalt zu einem besonderen Erlebnis. Die Idee, für die Patienten eine ganze Bergwelt zu entfalten, hatten Dr. Riedl und seine Frau bei einem Skiurlaub kurz vor dem Umzug in das Praxisgebäude im Jahr 2013. „Wir sind begeisterte Skifahrer und unser Berghotel hat uns auf die Idee gebracht, diese Wohlfühlatmosphäre für unsere Patienten in die Heimat zu bringen“, sagt Dr. Riedl. Die Natur der Berge spiegelt unmittelbar Erholung wider und so habe er die Magie der Natur auf seine Praxis übertragen wollen, kommentiert er seine Idee. Das Bergidyll hat er konsequent umgesetzt, denn vom Erdgeschoss bis in die oberen Etagen erstreckt sich zentral eine Wand, die als felsige Bergwand anmutet. „Innerhalb des Felsens“ befinden sich die Rezeption im Erdgeschoss und der Steri-Raum auf der Behandlungsebene im ersten Stock, außen herum sind die Behandlungsräume angeordnet. Der Ruf der Berge wird durch großflächige Schwarz-Weiß-Fotografien mit imposanten Naturmotiven aus der Bergwelt in den einzelnen Behandlungsräumen geweckt. Im Kontrast dazu sind die Praxismöbel schlicht weiß und wirken angenehm minimalistisch.

Von der Talstation zur Bergstation

Da sich die Praxisräume auf drei Etagen erstrecken, konnte Dr. Riedl auch seine Lieblingssportart in die Gestaltung einbeziehen. Empfang, Wartebereich, Prophylaxe und Kinderbehandlung befinden sich im Erdgeschoss und damit in der Talstation. Die Mittelstation beherbergt im ersten Stock Behandlung, Chirurgie und das praxiseigene Meisterlabor, und in der Bergstation werden auf der zweiten Etage Seminare veranstaltet. In jeder Station entdecken die Patienten sehr charakteristische und dekorative Details aus der Bergwelt. Dazu zählen die Garderobe in den Birken, Fellhocker und Herzkissen im bayerischen Look. Aber auch grüne Farbakzente, frische Blumen, Kerzen und angenehme Düfte sowie ein saisonales Dekor schaffen ein besonders warmes, einladendes Ambiente und Gemütlichkeit. Der fränkische Zahnarzt legt großen Wert darauf, dass sich seine Patienten wie Gäste fühlen. Daher sind alle Mitarbeiter des Empfangs gelernte Hotelfachkräfte. Freundlichkeit und kurze Wartezeiten erzeugen ein gutes Gefühl, sobald der Patient die Praxis betritt. Das gute Gefühl drückt sich in vielen dekorativen Details der Praxis aus, denn es sind Geschenke von Gästen und Besuchern, die der Bergwelt das i-Tüpfelchen verleihen. Eines davon ist ein Geweih, das Dr. Riedl in sein Corporate Design übernommen hat, weil es ihm so gut gefiel.

Mit  dem Design der Praxis möchte Dr. Riedl für seine Patienten nicht nur ein Wohlfühlambiente schaffen, sondern auch Bodenständigkeit signalisieren. Die Kleinstadt Stein hat 16.000 Einwohner und liegt am Rande der Metropolregion Nürnberg-Fürth-Erlangen im Grünen. Entsprechend stammen die meisten Patienten nicht nur aus den Städten, sondern auch aus dem ländlichen Raum mit einem Bezug zur  Natur. Aber auch der Transfer von einem warmen Ambiente zur technisch innovativen Einrichtung einer modernen Zahnarztpraxis ist durch die Kombination der weißen Praxismöbel mit der Schwarz-Weiß-Fotografie und dem Holz sehr gut gelungen.

Beim zahnärztlichen Equipment setzen Dr. Riedl und seine Kollegen auf Dentsply Sirona: „Uns war es wichtig, unseren Patienten in allen Altersgruppen den besten Komfort zu bieten. Ich habe mich in den letzten Jahren immer mehr im Bereich Implantologie spezialisiert. Gerade bei längeren Behandlungen ist insbesondere für ältere  Patienten ein ergonomischer Komfort sehr wichtig und daher kam für mich nur die Teneo Behandlungseinheit in Frage. Nicht nur für den Komfort meiner Patienten, sondern auch für uns Zahnärzte, denn wir arbeiten ja täglich so viele Stunden an der Behandlungseinheit. Auch der Workflow ist mit den Einheiten wegen der Verschiebebahn und des modernen Touchscreens sehr effizient.“ Die Praxis verfügt zudem über ein eigenes Meisterlabor, um den Patienten qualitativ hochwertigen Zahnersatz „made in Germany“ zu bieten. Seine Patienten seien zwar kostenbewusst, wüssten aber gute Qualität und das hohe Niveau zu schätzen, erklärt Dr. Riedl. „Unser Ziel ist es, dass unsere Patienten sagen: „Die halten ihr Versprechen. Mein Besuch war eine runde Sache.“ Passend zu seiner Philosophie und der Bergwelt gibt er seine Patienten im Empfangsbereich mit seinem Praxismotto einen Ratschlag mit auf den Weg: „Ein schönes Lächeln kann Berge versetzen.“

 

Mehr Informationen zum DSIGN-Magazin finden Sie hier.